Über uns

Marzahn-Hellersdorf ist ein Ort der Vielfalt – und muss es bleiben. Der Bezirk bietet allen Menschen – unabhängig von ihrem Geschlecht, Alter oder religiösen Bekenntnis, ihrer Herkunft, sexuellen Identität oder sozialen Situation – Raum zur freien Entfaltung ihrer Persönlichkeit.

Gleichzeitig gibt es aber auch Menschen und Gruppierungen, die anderen das Recht auf ein selbstbestimmtes, friedliches und freies Leben streitig machen. Dies äußert sich sowohl in der Verbreitung rechtsextremen, rassistischen und anderweitig menschenverachtenden Gedankengutes als auch in Diskriminierungen und Angriffen. Das verursacht Unfrieden im gesamten Gemeinwesen. Ein solches Verhalten toleriert die Mehrheit der Marzahn-Hellersdorfer/innen nicht.

Seit Jahren setzen sich Akteure aus Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung dafür ein, diesen Tendenzen aktiv entgegen zu treten. Dieses Engagement ist unverzichtbar, um das demokratische Zusammenleben weiter zu entwickeln und zu fördern. Um die gemeinsame Zusammenarbeit und Vernetzung weiter voran zu bringen, zu stärken und für die Zukunft zu sichern, ist das „Bündnis für Demokratie und Toleranz am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf“ entstanden. Fachlich auseinander setzen und aufklären sowie mitgestalten und öffentlich wirken sind die wesentlichen Ziele dieses Bündnisses.

Die Schirmherrschaft des „Bündnis für Demokratie und Toleranz am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf“ liegt bei der Bezirksbürgermeisterin Frau Dagmar Pohle.

Sprecher*innen

Henny Engels

ist in diesem Jahr eine der Sprecherinnen des Bündnisses für Demokratie und Toleranz in Marzahn-Hellersdorf.

    • politisch geprägt durch haupt- und ehrenamtliches Engagement in katholischen Jugendverbänden in wahrlich unruhigen Zeiten der Diskussion um Radikalenerlass, Atomkraftwerke und Nachrüstung.
    • Zuletzt erwerbstätig als Geschäftsführerin des Deutschen Frauenrates
    • Seit dem Eintritt in den Ruhestand ehrenamtlich aktiv u.a. im Vorstand der Stiftung Archiv der Deutschen Frauenbewegung, Kassel, im Bundesvorstand des Lesben- und Schwulenverbandes in Deutschland und im Bezirk im Frauenbeirat (Sprecherin)

Warum ich im Bündnis mitarbeite?

Die Wahrnehmung und Akzeptanz der vorhandenen Vielfalt in unserer Gesellschaft ist ein Zeichen der Stärke. Denen entgegen zu treten, die dies als Schwäche sehen und Menschen mit ihren kruden Beschreibungen von angeblichen Gefahren Angst machen, sehe ich als eine Pflicht aller Demokrat_innen. Wenn wir diejenigen unterstützen, die von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit bedroht sind, schützen wir auch unsere demokratische Gesellschaft.

Steven Kelz

Ich wurde 1984 geboren, wohne seit 1989 im Bezirk und bin vor allem in Hellersdorf aufgewachsen. Ich arbeite seit über zehn Jahren als
Physiotherapeut im Unfallkrankenhaus Berlin. Meine Familie und
ich genießen die tolle Mischung aus Nähe zur Urbanität Berlins,
Naherholungsgebieten, sozialer Infrastruktur und den ganz unterschiedlichen Menschen in Marzahn-Hellersdorf.

Politische Erfahrung habe ich von 2011 bis 2016 als Teil der „Fraktion der Piratenpartei“ der BVV Marzahn-Hellersdorf und durch Zusammenarbeit mit der Linksfraktion sammeln können.
Aktuell bin ich im „Ausschuss für Gleichstellung“ der BVV Bürgerdeputierter für die Fraktion DIE LINKE. Ich bin im Vorstand von „Hellersdorf hilft e.V.“, stimmberechtigtes Mitglied des Quartiersrates „Boulevard Kastanienallee“ und eine*r der Sprecher*innen des „Bündnisses für Demokratie und Toleranz Marzahn-Hellersdorf“. Politisch interessiere ich mich sehr für die Bereiche Gleichstellung, Menschen mit Behinderungen, Gesundheit, Soziales und Integration.

Mitglieder

Alice Salomon Hochschule

Das einzigartige Profil der Alice Salomon Hochschule resultiert aus ihrer spannenden Geschichte ebenso wie ihrer langjährigen Tradition. So haben Diversity und Gender-Mainstreaming, Gesundheitsförderung und Familienfreundlichkeit sowie Kulturarbeit und der internationale Austausch einen hohen Stellenwert in der täglichen Arbeit.

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Berlin Marzahn-Hellersdorf Petra Jachalski

Ich möchte helfen, angesichts der gesellschaftlichen Herausforderungen die Stimmen der Christinnen und Christen in Marzahn-Hellersdorf hörbar zu machen. Der christliche Glaube ist auch in Marzahn-Hellersdorf zu Hause und ist die Grundlage für den Einsatz vieler Menschen in unserem Stadtbezirk für ein humanes und soziales Zusammenleben, für Menschenrechte, Frieden und Gerechtigkeit.

Mehr Informationen rund um die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Berlin Marzahn-Hellersdorf gibt es hier.

Babel e.V.

Babel e.V. ist ein gemeinnütziger Verein im Bezirk Marzahn-Hellersdorf, der seit 1992 im interkulturellen Bereich tätig ist.

BENN Blumberger Damm

BENN, kurz für Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften, ist ein Programm der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in enger Kooperation mit den jeweiligen Bezirken. Seit 2018 gibt es berlinweit 20 BENN Teams, die das Miteinander in der Nachbarschaft fördern. Mehr Infos hier.

Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf

Das Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf versteht sich als modernes, lebendiges Museum, das die Geschichte des Bezirks Marzahn-Hellersdorf und seiner Ortsteile Biesdorf, Hellersdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf und Marzahn erforscht und vermittelt.

Für weitere Informationen gehen Sie bitte auf die Website des Bezirksmuseums: www.museum-marzahn-hellersdorf.de

Bündnis 90/Die Grünen Marzahn-Hellersdorf Stefan Ziller

Ich mache mit im Bündnis, weil ich meinen Beitrag für ein tolerantes und buntes Marzahn-Hellersdorf leisten möchten. Wie wir von den Geflüchteten lernen können, ist der Frieden hier bei uns keine Selbstverständlichkeit. Diesen zu erhalten ist eine große Herausforderung.

Zur Website des Kreisverbandes von Bündnis 90/Die Grünen Marzahn-Hellersdorf geht es hier.

Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.

Die Caritas unterstützt Menschen in Krisensituationen, gibt ihnen Halt und findet einen Ausweg.

CDU Marzahn-Hellersdorf

Die Website der CDU Wuhletal finden sie hier.

DGB Kreisverband Berlin Ost

Mehr Informationen rund um die Arbeit des DGB Kreisverbandes Berlin Ost finden sich hier.

DIE LINKE Marzahn-Hellersdorf Björn Tielebein – Fraktionsvorsitzender DIE LINKE in der BVV Marzahn-Hellersdorf

Ich mache mit im Bündnis, weil Marzahn-Hellersdorf mein Zuhause ist. Ich will helfen, das Vielfältigkeit, Offenheit und Toleranz sichtbarer werden und die vielen Stärken der Menschen in unserem Bezirk einen größeren Platz in der Öffentlichkeit bekommen. Gemeinsam mit anderen Partner*innen an diesem Ziel zu arbeiten macht am meisten Spaß.

Die Website der Partei DIE LINKE – Marzahn-Hellersdorf befindet sich hier.

Die PARTEI Marzahn-Hellersdorf

Die Internetseite des Ortsverbandes Marzahn-Hellersdorf der Partei „Die Partei“ ist hier zu finden.

Evangelische Kirchengemeinde Hellersdorf

Die Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Hellersdorf ist ein vom Geist Jesu geprägtes offenes Haus. In Gemeinschaft mit Gott und unterein-ander begeistert sie die Menschen ihrer Umgebung.

Evangelische Kirchengemeinde Kaulsdorf

Informationen rund um die evangelische Kirchengemeinde Kaulsdorf gibt es hier.

FDP Marzahn-Hellersdorf

Die FDP Marzahn-Hellersdorf hat ihren Internetauftritt an dieser Stelle.

Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte Marzahn-Hellersdorf Maja Loeffler

Als bezirkliche Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte bin ich Ansprechpartnerin für Marzahn-Hellersdorfer Bürgerinnen und Bürger für die Umsetzung der Gleichstellung von Frauen und Männern im Bezirk. Innerhalb der Bezirksverwaltung wirkt die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte bei allen Vorhaben und Maßnahmen mit, die die Belange von Frauen berühren oder Auswirkungen auf die Gleichberechtigung von Frau und Mann haben. Welche Themen in der Arbeit von besonderem Interesse sind, können Sie hier auf der Seite finden.

Frauenbeirat Marzahn-Hellersdorf

Der Frauenbeirat ist ein vom Bezirksamt berufenes Gremium, welches selbständig und unabhängig arbeitet. Er versteht sich als ein überparteiliches Gremium, das die Interessen und Belange der Frauen im Bezirk als praxiskundige und kompetente Beratungseinrichtung vertritt und fördert. Mehr dazu hier.

Frauentreff HeLLMa

Mehr Informationen rund um die Begegnungs- und Kommunikationsstätte für Frauen HellMa gibt es hier.

FreiwilligenAgentur Marzahn-Hellersdorf

Alle Informationen rund um ehrenamtliches Engagement in Marzahn-Hellersdorf finden sich hier.

Integrationsbeauftragter Marzahn-Hellersdorf Dr. Thomas Bryant

Ich mache mit im Bündnis, weil ich gern daran mitarbeite, Marzahn-Hellersdorf als „Ort der Vielfalt“ zu erhalten und weiterzuentwickeln. Von daher ist es mir sehr wichtig, die von der Bundesregierung verliehene Auszeichnung „Ort der Vielfalt“ im Rahmen meiner Möglichkeiten und zusammen mit vielen anderen Menschen tagtäglich mit Leben zu füllen.

Alle Infos rund um den Integrationsbeauftragten Marzahn-Hellersdorf und das dazugehörige Integrationsbüro mit seinen beiden Flüchtlingskoordinator*innen finden sich hier.

Integrationsbeirat Marzahn-Hellersdorf

Der Integrationsbeirat des Bezirks Marzahn-Hellersdorf ist ein ehrenamtliches Gremium, in dem sich Mitglieder von Flüchtlings- und Migrantenorganisationen, Fraktionen der Bezirksverordneten-versammlung, bezirklichen Vereinen, Trägern, Institutionen und engagierte Bürgerinnen und Bürger zu Themen der Integrationspolitik austauschen und gegenseitig beraten. Mehr dazu hier.

Internationaler Bund (Respect Coaches)

„Respekt Coaches“ ist ein Angebot zur Radikalisierungsprävention im Rahmen der Primärprävention an Schulen.

Wir führen in diesem Rahmen vielfältige Projekte, Workshops und Aktivitäten mit Klassen oder Arbeitsgruppen (offene Zielgruppe) mit einem ressourcenorientierter Ansatz durch.

Jugendamt Marzahn-Hellersdorf

Alle wichtigen Informationen rund um das Jugendamt Marzahn-Hellersdorf gibt es hier.

Jugendwerk Aufbau Ost JAO gGmbH

Wir sind ein anerkannter Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe sowie Träger des freiwilligen sozialen und ökologischen Jahres in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. Mehr dazu hier.

 

Julateg Finsolv Schuldnerberatung

Ist ein gemeinnütziger Verein und eine anerkannte, geeignete Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstelle. Mehr Infos.

Kiek in – Soziale Dienste gGmbH

Die Kiek in – Soziale Dienste GmbH wurde 2011 durch ihren alleinigen Gesellschafter, den Kiek in e.V. Berlin, gegründet. Sie ist ein gemeinnütziges soziales Dienstleistungsunternehmen, das kontinuierlich und beständig stadtteilorientierte Angebote und soziale Leistungen entwickelt und erbringt. Mehr dazu hier.

Kinder und Jugendbeteiligungsbüro Marzahn-Hellersdorf

Das Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro Marzahn-Hellersdorf (KJB) ist ein Projekt des Humanistischen Verbandes Deutschland, Landesverband Berlin-Brandenburg KdöR in der Abteilung Jugend.
Das Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro ist Ansprechpartner für alle großen und kleinen Leute, wenn es um Beteiligung und Mitbestimmung geht und seit 1993 in Marzahn, seit 2002 im Großbezirk Marzahn-Hellersdorf tätig.

Weiterlesen

Kiezgruppe gegen Rassismus Marzahn/Aufstehen gegen Rassismus

In der Kiezgruppe gegen Rassismus Marzahn engagieren sich Bürger*innen aus unserem Bezirk aktiv gegen Rassismus, extreme Rechte und andere Formen von Gruppen bezogener Menschenfeindlichkeit. Einmal im Monat findet ein offenes Treffen statt. Wer sich in der Kiezgruppe engagieren möchte, schreibt bitte eine Mail an folgende Adresse: kiezgruppemahe@gmail.com

Klub 74 Nachbarschaftszentrum Hellersdorf e.V.

Nachbarn sind für Nachbarn da. Bürgerschaftliches und nachbar-schaftliches Engagement liegen uns am Herzen. Unsere Einrichtungen stehen offen für Jedermann. Wir laden ein zum Verweilen, aktiv werden, Kennenlernen, Kraft schöpfen, Ausruhen und zum Reden. Weiterlesen hier.

LAF Sozialdienst

Die Sozialarbeiter*innen des LAF (Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten) führen im Rahmen der Erstregistrierung soziale Beratungen zum Ablauf des Asylprozesses durch und identifizieren frühzeitig besondere Härtefälle oder andere besonders Schutzbedürftige, die besondere Betreuung und Unterbringung benötigen. Mehr Infos zur Arbeit des LAF Sozialdienstes gibt es hier.

MSD Marzahn-Hellersdorf

Wir begleiten Migrant*innen in diversen Lebenslagen, unterstützen sie bei individuellen Schwierigkeiten des „Ankommens“ und entwickeln mit ihnen gemeinsam Perspektiven. Dazu klären wir alltagspraktische Fragen z.B. zur Wohnung oder Gesundheit, bauen Brücken zum ersten Job und vermitteln als Clearingstelle an Regel- und Fachdienste. Zudem fördern wir das bürgerschaftliche Engagement der Migrant*innen und erleichtern ihnen den Ausbau sozialer Kontakte in der Nachbarschaft durch gruppenspezifische und interkulturelle Angebote. Mehr Infos dazu hier.

pad gGmbH

Die pad gGmbH ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Der zentrale Ansatz unserer Arbeit ist die Prävention. Er wird in allen unseren Projekten umgesetzt. Mehr Infos über den sozialen Träger pad finden sich hier.

Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade (Stern gGmbH) Irina Warkentin

Ich mache mit im Bündnis, weil der Austausch untereinander sehr wichtig ist. Nur durch eine gemeinsame Strategie und das gemeinsame Agieren der Partner kann Marzahn-Hellersdorf als ein „Ort der Vielfalt“ weiter ausgebaut werden.

Das Quartiersmanagement (QM) im Gebiet Hellersdorfer Promenade wird von der  S.T.E.R.N. GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen durchgeführt. Das QM-Team arbeitet eng mit den Fachämtern des Bezirksamts Marzahn-Hellersdorf sowie Bewohner*innen, Einrichtungen und anderen Akteuren im Gebiet zusammen. Das QM-Team organsiert das QM-Verfahren: es macht Abstimmungen mit Ämtern, es organsiert die Treffen unterschiedlicher Gremienund setzt sich aktiv für Verbesserungen im Quartier ein.

Mehr Infos gibt es hier.

Quartiersmanagement und BENN Boulevard Kastanienallee (Brandenburgische Stadterneuerungsgesellschaft gGmbH)

Informationen rund um das Quartiersmanagement Boulevard Kastanienallee finden sich hier.

„Roter Baum“ Berlin UG

Alles über den sozialen Träger „Roter Baum“ ist hier zu erfahren.

SPD Marzahn-Hellersdorf

Der Internetauftritt der SPD Marzahn-Hellersdorf findet sich hier.

Stiftung SPI (Partnerschaften für Demokratie Marzahn und Hellersdorf)

Die Stiftung Sozialpädagogisches Institut Berlin »Walter May« ist eine Stiftung des Landesverbandes der Arbeiterwohlfahrt Berlin e. V., verfolgt die Ziele der Arbeiterwohlfahrt und soll mit dazu beitragen, eine Gesellschaft zu entwickeln, in der sich jeder Mensch in Verantwortung für sich und das Gemeinwesen frei entfalten kann. Dabei orientiert sich die Stiftung SPI vornehmlich an den Lebenswelten betroffener Bürger und Bürgerinnen und fördert im Rahmen ihrer sozialen Arbeit besonders die Hilfe zur Selbsthilfe. Mehr Infos hier.

Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. (Streetwork Hellersdorf)

„Kinder und Jugendliche sind neugierig und teilen selten die Vorbehalte der Erwachsenen gegenüber neuen Entwicklungen in der Gesellschaft. Sie brauchen dabei die kompetente Begleitung mehr als die Warnung vor den Risiken.“ Mehr Infos hier.

Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte (Volkssolidarität)

Direkt an der Marzahner Promenade, mitten im Bezirk, bietet das Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte viele Möglichkeiten und Raum für Begegnung, Beratung und Bildung sowie interkulturelle Arbeit. Mehr dazu hier.

weltgewandt. Institut für interkulturelle politische Bildung e.V.

weltgewandt. veranstaltet Gesprächssalons, Seminare und Workshops. Wir arbeiten dazu mit einem breiten Spektrum an Methoden. Darüber hinaus erstellen wir Studien und Bildungsmaterialien für die ‚Forschung und Entwicklung‘ der Bildungsarbeit selbst. Mehr Infos.

Wuhletal gGmbH

Die Wuhletal gGmbH ist eine gemeinsame Tochtergesellschaft der Volkssolidarität – Landesverband Berlin e.V. und des Wuhlgarten e.V.. Wir haben verschiedene Unterstützungsangebote für psychisch und suchtkranke Menschen sowie Einrichtungen der Stadtteil- und Gemeinwesenarbeit. Auf dieser Seite informieren wir auch über die Angebote des Wuhlgarten e.V.

Mehr Informationen hier.

Pressemitteilungen, Demokratieberichte und andere wichtige Veröffentlichungen

Pressemitteilungen

Verzeichnis Marzahn-Hellersdorf zur Erfassung aller Vorkommnisse, die in Zusammenhang mit antisemitischen, rechtsextremen und rassistischen Wahrnehmungen stehen