Fahnenhissung zum Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, und Transphobie

17.05.2022 um 12:00

vor dem Rathaus Marzahn-Hellersdorf auf dem Alice-Salomon-Platz.

Pressemitteilung des Bezirksamtes:

Am Dienstag, dem 17. Mai 2022, ist der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie bzw. -feindlichkeit (kurz „IDAHOBIT“, aus dem Englischen).
Der Bezirksbürgermeister von Marzahn-Hellersdorf, Gordon Lemm, hisst daher am 17. Mai 2022, um 12:00 Uhr, zusammen mit Mitgliedern des Bezirksamts und aktiven Vertreterinnen und Vertretern aus dem Bezirk die Regenbogenfahne vor dem Rathaus Marzahn-Hellersdorf auf dem Alice-Salomon-Platz.

Bereits ab 11:00 Uhr versammeln sich verschiedene engagierte Träger, Aktivistinnen und Aktivisten aus dem Bezirk auf dem Alice-Salomon-Platz zu unterschiedlichen bunten Aktionen.

Mit der Fahnenhissung und der Aktion wird darauf aufmerksam gemacht, dass Diskriminierung, Ablehnung von und Gewalt gegen Lesben, Schwule(n), Transpersonen, bisexuelle(n) und queere(n) Menschen beendet werden muss. Auch in Deutschland werden Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder geschlechtlichen Identität diskriminiert und strukturell benachteiligt. Für das Grundrecht auf ein selbstbestimmtes Leben aller Menschen setzt sich mit dem Hissen der Regenbogenfahne auch der Bezirk Marzahn-Hellersdorf ein.

Gordon Lemm, Bezirksbürgermeister von Marzahn-Hellersdorf: „Noch immer werden viele Menschen aufgrund ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identitäten in unserer Gesellschaft diskriminiert. Diesem Zustand müssen wir zusammen entgegentreten und ein Zeichen gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit setzen. Liebe ist für alle da!“

Weitere Informationen bei der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten des Bezirksamts Marzahn-Hellersdorf per E-Mail oder auf der Webseite der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten.