3.11.2021 Aktuelle Situation rund um die reaktivierten Gemeinschaftsunterkünfte/Tempohomes im Bezirk

(Aktueller Stand: 10.11.2021)

An dieser Stelle veröffentlichen wir in einer kleinen Übersicht aktuelle Presseberichte und weitere Neuigkeiten rund um die Reaktivierung des Tempohome in der Dingolfinger Straße und der Gemeinschaftsunterkunft Blumberger Damm zur Unterbringung von geflüchteten Menschen. Zudem informieren wir in Form von Presseartikeln über die aktuelle Situation bezüglich der Flucht der Menschen über Belarus. Leider gibt es aktuell auch verstärkte Aktivitäten aus dem rechten und auch dem neonazistischen Spektrum (Aktivitäten III. Weg in Form von „Grenzpatrouillen“ oder in Form von Flyerverteilaktionen im Bezirk, AfD-Demonstrationen u.a. mit Gunnar Lindemann aus Marzahn am 31.10.2021 in Eisenhüttenstadt…). Wir werden die weitere Entwicklung hier im Bezirk im Auge behalten und die Zivilgesellschaft gegebenenfalls zur Hilfe vor Ort aufrufen.

Wir begrüßen im Namen des Bündnisses die neu ankommenden Menschen und werden diese bei der Ankunft im Bezirk bei Bedarf tatkräftig unterstützen.

Für weitere Informationen steht jederzeit auch das Integrationsbüro Marzahn-Hellersdorf zur Verfügung.    

Artikel und Pressemitteilungen  

Einladung zur Pressekonferenz: aktuelle Entwicklung der Migration im Land Berlin (Pressemitteilung der Senatsverwaltung Integration, Arbeit und Soziales, 09.11.2021)

„Tempohome in Biesdorf wird reaktiviert“ (Die Hellersdorfer, 26.08.2021)

„„Containerdorf“ für Geflüchtete am Blumberger Damm wird durch das LAF reaktiviert“ (Pressemitteilung des Bezirksamts Marzahn-Hellersdorf vom 18.10.2021)

„Nach fast einem Jahr Leerstand sollen hier Mitte November wieder Geflüchtete einziehen. Container am Blumberger Damm werden reaktiviert“ (Die Hellersdorfer, 18.10.2021)

 „Berlin schafft neue Kapazitäten für Geflüchtete & reaktiviert 3 Tempohomes“ (Berlin Hilft, 19.10.2021)

„Senat rechnet mit steigenden Flüchtlingszahlen Berlin schafft zusätzliche Unterkünfte für Geflüchtete“ (Tagesspiegel, 19.10.2021)

Allgemeine Artikel zur Lage an der deutsch-polnischen Grenze

Hilfe für Geflüchtete an der polnisch-belarussischen Grenze (medico, 15.11.2021)

Polen schließt Grenzübergang (taz, 09.11.2021)

Reisebus auf Rettungsmission (nd, 08.11.2021)

Bündnis demonstriert in Frankfurt (Oder) für die Aufnahme Geflüchteter (rbb, 07.11.2021)

Bündnis “Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder) und Initiative „No Borderlands“ rufen gemeinsam zu einer Demonstration gegen die AfD auf! (Inforiot, 03.11.2021)

Rechtsextreme auf Menschenjagd an der polnischen Grenze  (Belltower News, 02.11.2021)

„Die Migranten, wo sind sie? An der Grenze zu Polen wollen Nazis Flüchtlinge jagen. Sie finden aber nur Polizisten. Eine Nacht in Brandenburg.“ (Der Freitag, 29.10.2021)

„EU-Außengrenze zu Belarus: Die EU spielt mit. Das Grenzgebiet zwischen Polen und Belarus erlebt eine humanitäre Katastrophe. Daran ist nicht nur der belarussische Präsident schuld.“ (TAZ, 29.10.2021)

Rechte mobilisieren gegen Flüchtlinge (Neues Deutschland, 28.10.2021)

„Nach Aufruf der Partei „Der III. Weg“ Selbstjustiz an der deutsch-polnischen Grenze“ (tagesspiegel, 27.10.2021)

Die Faschisten vom III. Weg wollen an der Grenze „illegale Ausländer aufspüren“ (Belltower News, 20.10.2021)

Rassismus ist keine Meinung (Gubener:innen für Menschenrechte, 19.10.2021)