Respekt und Neugier Festival II

Via Roter Baum:

Ein Festival, das Musik, Kreativität und soziales Engagement verbindet. Vernetzen, tanzen, lernen – für eine schönere Zukunft.

Nachdem wir 2018 das erste Mal das „Respekt und Neugier Festival“ organisiert haben, möchten wir das 2020 wiederholen. Unser Festival soll gute Musik mit sozialem Engagement verbinden.

In unserem Selbstbild heißt es: “Wir sind uns bewusst, dass jeder Mensch wertvoll ist und die Chance haben muss, sich unabhängig von seiner ethnischen, sozialen und kulturellen Herkunft selbst zu verwirklichen. Deshalb begegnen wir jedem Menschen mit Respekt und Neugier.”

Friedenskonzert am 18.09. auf dem Barnimplatz

Liebe Aktive, liebe Nachbar*innen,

wir möchten Sie und Euch herzlich zu einem „Friedenskonzert“ einladen, welches am 18.09.2020 auf dem Barnimplatz stattfinden wird.

Wann: 18.09.2020

Einlass: 14:30, Konzert: 15:00-17:00

Ort: Barnimplatz, 12689 Berlin

Bühnenprogramm mit: „Hoforchester Oranienburg“ und „Zucker & Zimt“.

Wir wollen Frieden im Großen und Kleinen feiern. Das Konzert findet anlässlich des Internationalen Tages des Friedens (UNO) statt.

Dieser wird bereits zum zweiten Mal in unserem Stadtteil begangen, diesmal aufgrund der Pandemie mit einer kleineren Feier.

Das Konzert wird von einer kleinen „Friedensaktion“ begleitet.

Alle Bewohner*innen, alle Interessierte sind herzlich willkommen! Weiterlesen …

Masken von Nachbarn für Nachbarn!

Via BENN Blumberger Damm: Masken von Nachbarn für Nachbarn! Heute (25.6.2020) konnten wir Masken und Informationsmaterial mit dem Stadtteilzentrum Marzahn auf der Marzahner Prommenade verteilen.

Danke für diese Gemeinschaftsaktion an die Näherinnen aus der Nachbarschaft, das Stadtteilzentrum Marzahn, u.a. mit Martina Di San Marzahno, Klaus-Jürgen Dahler, an das Nähcafé Marzahn, die Paradiesgärten Berlin, Solidarische Kieze Marzahn-Hellersdorf und die Gemeinschaftsunterkunft Rudolf-Leonhard-Straße!! Weiterlesen …

Aktionsfonds der Partnerschaft für Demokratie Marzahn – 2020

Obwohl aktuell auf Grund der Corona-Krise noch einiges unklar ist in unserem Leben, so starten wir heute den Aufruf für den Aktionsfonds im Rahmen der Partnerschaften für Demokratie in Marzahn und Biesdorf.

Wir rufen Bürger*:innen jeden Alters, Initiativen oder freie Träger auf, sich mit kreativen Projektideen für Toleranz und Demokratie einzusetzen und dabei ein Zeichen gegen Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Diskriminierung und Ausgrenzung zu setzen.

Dabei können Projekte bis zu einer Höhe von 600 € gefördert werden. Gefördert werden über die FreiwilligenAgentur jene Projekte, die in den Bezirksregionen Marzahn und Biesdorf umgesetzt werden. Frühestmöglicher Projektstart ist der 15.05.2020.

Für Interessierte, die über wenig Erfahrung mit Projektanträgen verfügen, findet zur Vorbereitung der Projektanträge ein Workshop „Von der Idee zum fertigen Projektantrag“ statt. Sie sind herzlich dazu eingeladen! Der Projektworkshop wird online stattfinden. Termin und Link erhalten Sie, wenn Sie sich unter kontakt@fwa-mh.de anmelden. Weiterlesen …

Trauermarsch für Homa & Tajala

Via Frauen*streik Komitee Berlin:

Letzten Samstag wurden Homa und Tajala  in Marzahn ermordet. Diesen Samstag trauern wir zusammen, und stehen fest zusammen gegen geschlechterbasierte und rassistische Gewalt. Kommt zahlreich am 7.3. um 14.00 zur Marzahner Promenade 45!

Quelle

Presseschau:

Doppelmord in Marzahn: Polizei verhaftet Nachbar (Berliner Zeitung, 28.03.2020)

32-Jähriger nach Doppelmord in Berlin-Marzahn verhaftet (rbb24, 28.03.2020)

Doppelmord an Mutter und Kind: Mann festgenommen (Berliner Morgenpost, 28.03.2020)

Doppelmord an Mutter und Tochter bleibt weiterhin ungeklärt (Tagesspiegel, 10.03.2020)

Hunderte Menschen bei Trauermarsch für zwei getötete Afghanen (Tagesspiegel, 10.03.2020)

Trauermarsch gedenkt der beiden Opfer eines Mordanschlags – Trauer – Verzweiflung – Mitgefühl (LichtenbergMarzahn+, 09.03.2020)

Zwei Tote in Marzahn entdeckt – Mordkommission ermittelt (Tagesspiegel, 01.03.2020)

38-jährige Frau und neunjährige Tochter getötet (rbb, 01.03.2020)