Protest gegen Ukraine-Diskussionsveranstaltung mit Gunnar Lindemann

10.03.2022 um 17:45 19:30

Während in der Ukraine Menschen vor dem Krieg fliehen, in Russland Kriegsgegner:innen mit Repression überzogen werden und Neonazis zu ihren Waffen greifen, lädt die AfD zur Diskussion mit dem Chefredakteur des extrem rechten Compact-Magazins, Jürgen Elsässer. Thema: Der Russland-Ukraine-Konflikt. Dieser und der Brandenburger AfD-Landzagsabgeordnete Lars Günther, das berichtet die Gruppe „Kein Raum der AfD“, kennen sich schon viele Jahre durch die selbsternannten „Friedensmahnwachen“ 2014 in Berlin.

Unterstützt werden die beiden in der Diskussion vom Berliner AfD-Abgeordneten Gunnar Lindemann aus Marzahn-Hellersdorf, der auf sozialen Medien keinen Hehl aus seiner Putinliebe macht. Die Gruppe „Kein Raum der AfD“ schreibt: „Durchgeführt wird das Ganze im Lieblingslokal der Rechten – während es überall schwer ist für die AfD, Räume für ihre Hetze zu finden, sprachen im Restaurant „Mittelpunkt der Erde“ schon der Faschist Björn Höcke und der rechte Publizist Götz Kubitschek.“

Als Anhänger des extrem rechten Flügels sei es kaum verwunderlich, dass die AfD Brandenburg als auch die AfD Marzahn-Hellersdorf „einen Hang zu autoritären Führern haben und von einem Konflikt zwischen Russland und der Ukraine sprechen, anstatt es als das zu benennen, was es ist – ein Angriffskrieg durch Putin“.

Die Gruppe „Kein Raum der AfD“ ruft daher zu einem Protest gegen die Veranstaltung auf. Donnerstag, 10. März ab 17.45 gegenüber dem Restaurant „Mittelpunkt der Erde“, Mahlsdorfer Straße 2, U5 Hönow / M6 Riesaer Straße

Quelle