Filmvorführung von Solo Sunny

24.11.2022 um 18:00 21:00

Abgeordnetenbüro Schmidt

Helene-Weigel-Platz 7
Berlin, 12681

Das ehemalige Kino Sojus am Helene-Weigel-Platz hat schon lange seine Pforten für Cineasten geschlossen und wird wohl nie wieder Filme zeigen. Das Abgeordnetenbüro Schmidt hat sich deshalb überlegt, einen – wenn auch räumlich kleineren – Ersatz zu schaffen. Zum 74. Roten Sofa möchten Ihre Abgeordnete Dr. Manuela Schmidt und Bezirksverordnete Regina Kittler in Erinnerung an den kürzlich verstorbenen Wolfgang Kohlhaase, der einer der bedeutendsten und erfolgreichsten deutschen Drehbuchautoren & Regisseure in Ost & West war, seinen Filmklassiker „Solo Sunny“ zeigen. Konrad Wolf und er überzeugen in diesem Film durch eine ausgefeilte Charakterzeichnung und realistische Wiedergabe der DDR-Realität.

Sunny strebt eine Karriere als Sängerin auf der ganz großen Bühne an und kündigt ihren Job als Fabrikarbeiterin. Jedoch sind es die Klubs der Dörfer und Kleinstädte, in denen sie mit ihrer Band „Tornados“, einer Tingel-Tangel-Band, spielt. In der Liebe hat sie nicht mehr Glück: Ihren Verehrer will sie nicht, ihr Schwarm erwidert ihre Gefühle nicht. Trotz allem bleibt sie unangepasst und macht ihr Ding.
Wie das für eine junge, eigenwillige Frau im sozialistischen Alltag der DDR ausgehen mag, sehen wir gemeinsam bei (süßem) Popcorn und in bester Gesellschaft zum Roten Sofa. Lassen Sie sich das nicht entgehen!

Donnerstag | 24. November 2022 | 18.00 Uhr Abgeordnetenbüro Dr. Manuela Schmidt (MdA)
Helene-Weigel-Platz 7, 12681 Berlin
(Über dem griechischen Restaurant „, Akropolis“)

Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der
Corona-Infektionsschutzverordnung und Einsatz eines Luftreinigers statt.