Digitaler Fachaustausch „Schuldemokratie rassismuskritisch betrachtet: Vielfalt und Repräsentanz in den schuldemokratischen Gremien“

29.01.2024 um 16:00 18:15

online

Via Newsletter von LIFE – Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V.:

Liebe Kolleg*innen, Freund*innen, Mitstreiter*innen und Interessierte,

wir wünschen Euch und Ihnen allen zunächst alles Gute fürs neue Jahr. Auch 2024 stellt uns alle weiterhin vor große Aufgaben und Herausforderungen.

Wie divers sind schuldemokratische Gremien? Sind BPoC-Perspektiven repräsentiert? Wird Rassismus in den Gremien thematisiert?

Zu diesen Fragen veranstaltet das Projekt Bildungslücke_Rassismus – Beraten. Vernetzen. Stärken. (BilRa) am Montag, 29. Januar 2024 gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V. (DeGeDe) und dem Kompetenznetzwerk Demokratiebildung im Jugendalter (KNW) einen digitalen Fachaustausch. Dieser ist Teil der Reihe „Diskriminierungs- und rassismuskritische Schule“.

Das Thema „Schuldemokratie rassismuskritisch betrachtet: Vielfalt und Repräsentanz in den schuldemokratischen Gremien“ wird mit drei kurzen Impulsvorträgen von Hanna Schulz (DeGeDe), Dr. Mehmet Alpbek (Föderation Türkischer Elternvereine in Deutschland e.V. – FöTED; Bundeselternnetzwerk der Migrantenorganisationen für Bildung und Teilhabe – bbt) und Aimo Görne (Landesschülerausschuss Berlin – LSA Berlin) eingeführt und in Diskussionen in Kleingruppen vertieft.

Wir bitten um vorherige Anmeldung über das Anmeldeformular. Der Zoom-Link und das Passwort werden Ihnen zeitnah vor der Veranstaltung zugeschickt

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme sowie spannende Inputs und Diskussionen.

das Team von Bildungslücke_Rassismus