11.03. um 10:00 7.05. um 18:00

Neuer Berliner Kunstverein

Chausseestrasse 128 / 129
Berlin, 10115

Via „NGBK Berlin“:

11. März 2023 – 7. Mai 2023, nbk 

Neuer Berliner Kunstverein

Chausseestrasse 128 / 129

10115 Berlin 

Eröffnung am Fr. 10 März um 19:00 Uhr

Realities Left Vacant präsentiert Arbeiten von elf internationalen Künstler*innen, die 2022 mit dem Arbeitsstipendium Bildende Kunst des Berliner Senats ausgezeichnet wurden. Die Ausstellung gibt Einblick in die Vielfalt der individuellen Praktiken und fokussiert zugleich übergeordnete gesellschaftliche Fragestellungen sowie zeitgenössische Bildpolitiken, die die künstlerischen Arbeitsweisen prägen.

Christian Diaz Orejarenas Videoinstallation Revision Remix Re-Existencia nimmt Comics über Bauernkämpfe an der kolumbianischen Atlantikküste aus den 1970er Jahren zum Ausgangspunkt und erkundet dekoloniale Praktiken der Gegenwart.Gemeinsam mit Kollektiven in Berlin, Bogotá und Montería sind in den letzten zwei Jahren Filmexperimente entstanden, die nun im Neuen Berliner Kunstverein zum ersten Mal gemeinsam öffentlich präsentiert werden.

Teil der Installation sind Arbeiten, die der Künstler gemeinsam mit dem Kollektiv rampe:aktion im September 2022 im Rahmen des Projekts re-existencia Hellersdorf entwickelte. Mit dem Projekterprobte das Kollektiv rampe:aktion die Übersetzbarkeit von Konzepten und Praktiken urbaner Widerständigkeit aus dem lateinamerikanischen Raum in der urbanen Peripherie Berlins. Dafür kooperierte rampe:aktion mit der nGbK, station urbaner kulturen und der Nachbar*innenschaft von Hellersdorf.

Auf der Suche nach widerständigen Geschichten und persönlichen Perspektiven auf das Leben und die aktuellen Konflikte in und um Hellersdorf,wurde der Begriff re-existencia zum Motto, um zu fragen: Sind dekoloniale Konzepte aus dem globalen Süden im urbanen, globalen Norden anwendbar? Wie lässt sich das feststellen? Welche sozialen und visuellen Verbindungen können beim audiovisuellen Experimentieren entstehen? 

Weitere Infos hier.

16.09. um 14:00 18:00

Place Internationale

Maxie-Wander-Straße
Berlin,

Via Quartiersmanagement Boulevard Kastanienallee:

Am 16. September 2022 findet von 14 bis 18 Uhr auf der Grünfläche vor der Gemeinschaftsunterkunft an der Maxie-Wander-Straße das diesjährige Sommerfest statt.
Mit dabei sind das Deutsch-Polnisches Hilfswerk e. V., das auch die Organisation übernommen hat, das Haus „Aufwind“, das Café auf Rädern, das Tiele-Winckler-Haus, der Wandergarten, Carola Rümper vom „mp43“, die Gemeinschaftsunterkunft, die „Senfte 10“ von KIDS & CO, das Quartiersmanagement, das Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro Marzahn-Hellersdorf, die Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung zusammen mit der Alice-Salomon-Hochschule Berlin und andere mehr. Die nGbK mit der „station urbaner kulturen“ hat die Freifläche zur Verfügung gestellt und vorbereitet.
Es wird wieder ein vielfältiges Spiel- und Bastelangebot geben. Die Jüngsten können sich auf der Hüpfburg und an der Torwand austoben oder beim Bühnenprogramm mitmachen. Wer es lieber sportlich mag, wird sich über die Angebote des Projektes „move it!“ freuen. Die Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung bietet zusammen mit der Alice-Salomon-Hochschule Berlin eine Mitmachaktion zum Thema Solidarität an. Mit einem Infostand ist auch die Polizei wieder dabei. Natürlich ist für das leibliche Wohl gesorgt, es gibt Trinken und leckeres Essen von Bratwurst bis Popcorn. Das Ganze ist kostenlos und alle sind herzlich eingeladen.

14.05. um 14:00 17:30

Liebe Nachbarschaft! Sie sind herzlich zum Berlin Frauen Cricket Fest am Samstag den 14.5. in Hellersdorf auf der Grünfläche „Place Internationale“ von 14:00 bis 17:30 Uhr eingeladen. Wir freuen uns darauf, dich dort zu sehen!