Tag der Offenen Tür im neu errichteter Flüchtlingsunterkunft

In den vergangenen Wochen wurden die mobilen Containerbauten für Asylbewerber_innen und Flüchtlinge am Blumberger Damm 163/165 im Ortsteil Marzahn aufgebaut. Ende Juni werden die beiden Gebäude vom Landesamt für Gesundheit und Soziales an den zukünftigen Betreiber PRISOD GmbH übergeben. Bis zu 400 Menschen aus weltweiten Krisen- und Kriegsgebieten (z.B. Syrien, Irak, Serbien, Afghanistan) finden hier ab Mitte Juli vorübergehend ein sicheres Zuhause. Unterstützt werden sie durch Sozialarbeiter_innen, Betreuer_innen und Pädagog_innen, die ihnen bei ihren ersten Schritten zur Seite stehen. Auch der Bezirk ist gut vorbereitet. Viele Bürger_innen aus Marzahn-Hellersdorf haben in den letzten Wochen dazu beigetragen, eine Atmosphäre des Willkommens zu gestalten, z.B. durch das gut besuchte „Fest der Nachbarn“. Ein Unterstützerkreis steht in den Startlöchern, um z.B. Deutschunterricht oder Sportnachmittage zu ermöglichen.

Bevor die dreistöckigen Gebäude von Flüchtlingsfamilien bezogen werden, erhalten Bürger_innen und Anwohner_innen die Möglichkeit, sich einen Eindruck zu verschaffen. Im Flüchtlingsheim Blumberger Damm 163/165 findet am Freitag, dem 10. Juli 2015, von 16 bis 19 Uhr ein Tag der Offenen Tür statt. Weiterlesen …

Bündnis für Demokratie und Toleranz Marzahn-Hellersdorf veranstaltet „Fest der Nachbarn“ am 30. Mai 2015 auf dem Victor-Klemperer-Platz

PRESSEMITTEILUNG (21.05.2015)

Das „Bündnis für Demokratie und Toleranz am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf“ lädt alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich dazu ein, am 30. Mai 2015 das „Fest der Nachbarn“ zu feiern. Unter dem Motto „Marzahn ist bunt, fröhlich und offen!“ findet von 14:00 bis 19:00 Uhr auf dem Victor-Klemperer-Platz vor dem Freizeitforum Marzahn ein unterhaltsames Programm für die gesamte Familie statt.

Auf der Bühne werden verschiedene Kunstschaffende aus Marzahn-Hellersdorf für gute Unterhaltung sorgen. Mit dabei sind u.a.: „Rockolade“, Kindertanzgruppe des „M3“, „Roma Polska“, „PoGo-Chor“, „Tapper Glue and the Glues“, „Music Campus“, „Marzahner Promenadenmischung“, SambaTrommelgruppe des Victor-Klemperer-Kollegs, Ballett-Ensemble „Konfetti“, Jugendfreizeiteinrichtung „Anna Landsberger“.
Weiterlesen …

Gesicht zeigen am 1. Mai 2015 in Ahrensfelde

Am 1. Mai 2015 führten extrem Rechte, angeführt von der NPD, an verschiedenen Orten in Berlin Kundgebungen durch, unter anderem auch in unserem Bezirk am S-Bahnhof Ahrensfelde. Ihre Kundgebungen richteten sich gegen geflüchtete Menschen.

Wir haben uns am 1. Mai am S-Bahnhof Ahrensfelde versammelt, aber nicht anlässlich des 1. Mai. Dennoch möchte ich zunächst einen Blick in die Geschichte werfen: Nach vorangegangenen Kämpfen für den 8-Std.Tag zunächst in Australien, später auch in den USA, gab es 1890 einen Protesttag mit Massendemonstrationen und Streiks überall auf der Welt. Die Arbeiter und ihre Organisationen hatten erkannt, dass nur Solidarität weiter führt, und zwar internationale Solidarität. So wurde der Tag zum Symbol des Kampfes der Arbeiter und der Arbeiterinnen um die Verbesserung ihrer Lebensbedingungen.
Weiterlesen …

Aufruf zur Kundgebung „Bunt statt braun am Ort der Vielfalt MarzahnHellersdorf“ am 1. Mai 2015

PRESSEMITTEILUNG (29.04.2015)

Am 1. Mai 2015, dem Internationalen Tag der Arbeit, wollen rechtsextreme Kräfte eine Veranstaltung gegen Flüchtlinge und Asylsuchende in Marzahn-Hellersdorf abhalten. Das „Bündnis für Demokratie und Toleranz am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf“ wird nicht tatenlos zusehen, wenn abermals gegen unsere Mitmenschen gehetzt und Hass gegen sie geschürt wird. Wir stehen für einen demokratischen, weltoffenen, friedlichen und toleranten Bezirk ein und rufen alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich unter dem Motto „Bunt statt braun am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf“ zu einer Gegenkundgebung zu versammeln (Treffpunkt: 13:30 Uhr am S-Bahnhof Ahrensfelde).
Weiterlesen …

Solidarität mit der deutsch-russischen Lomonossow-Grundschule in Marzahn

PRESSEMITTEILUNG (14.04.2015)

Das „Bündnis für Demokratie und Toleranz am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf“ solidarisiert sich mit der deutsch-russischen Lomonossow-Grundschule in Marzahn. Die amtierenden Sprecherinnen des Bündnisses, Bilgin Lutzke und Beate Morgenthaler, besuchen am Freitag, den 17. April 2015, die Grundschule in Marzahn.

Rechtsextreme versuchten, am vergangenen Wochenende mit ihrem Angriff auf die deutschrussische Grundschule in Marzahn in der Öffentlichkeit einen Platz zu finden. Wir, die Sprecherinnen des „Bündnisses für Demokratie und Toleranz in Marzahn und Hellersdorf“, verurteilen diesen Angriff auf Schärfste. Die interkulturelle deutsch-russische Grundschule arbeitet seit 2007 sehr erfolgreich im Bezirk. Die Schule bekommt für ihre Arbeit – auch über die bezirklichen Grenzen hinweg – große Anerkennung.
Weiterlesen …

„Lasst uns Brücken bauen!“ – Einladung zum Osterspaziergang am Ostermontag (6. April 2015) von 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr

PRESSEMITTEILUNG (26.03.2015)

Das „Bündnis für Demokratie und Toleranz am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf“ sowie das Ökumenische Forum, die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Marzahn-Hellersdorf, die Römisch-Katholische Kirchengemeinde „Von der Verklärung des Herrn“ und die Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Marzahn laden alle Bürgerinnen und Bürger unter dem Motto „Lasst uns Brücken bauen!“ am Ostermontag (6. April 2015) zu einem Osterspaziergang ein.

Treffpunkt ist um 9:30 Uhr vor dem Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte in der Marzahner Promenade 38, 12679 Berlin. Weiterlesen …

„Bündnis für Demokratie und Toleranz am Ort der Vielfalt MarzahnHellersdorf“ ruft zur Kundgebung „Marzahn-Hellersdorf gemeinsam für Vielfalt und Toleranz“ am 22. November 2014 auf

PRESSEMITTEILUNG (21.11.2014)

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

für den 22. November 2014 planen rechtsextreme Gruppen einen Aufmarsch gegen die Unterbringung von Flüchtlingen in Marzahn. Sie wollen Skepsis und Ängste von Anwohnerinnen und
Anwohnern für ihre menschenverachtende Ideologie ausnutzen und unter dem Deckmantel einer sog. „Bürgerbewegung“ Stimmung gegen Menschen in Not machen. Die NPD, Die Rechte und
bekannte organisierte Neonazis haben sich bereits dem Aufruf zur Demonstration angeschlossen und mobilisieren berlin- und zum Teil bundesweit.

Als Demokratinnen und Demokraten stellen wir uns dem entgegen und wollen mit friedlichem, buntem und lautem Protest ein Zeichen für eine Willkommenskultur in Marzahn-Hellersdorf setzen. Weiterlesen …